Neue Podcast-Folge über Digitalisierung und Home-Office

Deutschland ist im Digitalisierungsmodus. Seit der Corona-Krise arbeiten viele Arbeitnehmer*innen mit Bürojobs im Home-Office – auch im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Durch Corona hat das Thema mobiles Arbeiten und Home-Office aus dem Stand an Fahrt aufgenommen und rückt daher auf der politischen Agenda des BMAS weiter nach oben.

Der Digitalisierungsschub ist Thema des zweiten Podcasts der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) am 5. Juni um 12 Uhr. Dabei spricht Moderatorin Anja Heyde mit Björn Böhning, Staatssekretär im BMAS, über die konkreten Auswirkungen auf den Arbeitsalltag. Im Fokus steht die Entwicklung einer neuen Arbeitskultur in Deutschland, damit mobiles Arbeiten noch besser gelingen kann.

„Auf dem linken Knie Sohn und Homeschooling, auf dem rechten Knie Laptop und Arbeiten – das ist nicht das Leitbild meiner Vorstellung von Arbeitswelt,“ resümiert Staatssekretär Björn Böhning aus seiner eigenen Erfahrung. Besonders Führungskräfte sind nach seiner Ansicht durch die breite Anwendung von Homeoffice in einer zusätzlichen Verantwortung:

Selbstorganisation und Arbeitskultur müssen sich verändern, wenn immer mehr Menschen im Home-Office arbeiten. Um Arbeitnehmer*innen ganz praktisch den Rücken zu stärken, sieht Björn Böhning konkreten politischen Handlungsbedarf in Fragen des Unfallversicherungsschutzes im Home-Office sowie die betriebliche Arbeitszeiterfassung.

Die Folge ist Teil einer Podcast-Reihe unter dem Titel „INQA- Arbeitswoche – der Podcast zur Arbeitswelt in Zeiten von Corona“. Den Auftakt bildete in der vergangenen Woche ein Gespräch mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil über betrieblichen Arbeitsschutz in Corona-Zeiten, Arbeitsschutzkontrolle und die Rolle von Vorbildern bei der Umsetzung von Maßnahmen gegen COVID-19.

17 Minuten Hörzeit

Diese sowie alle weiteren Podcast-Folgen können Sie direkt auf dieser Seite hören sowie auf Spotify, Apple und Deezer. Neue Folgen gibt es bis zum 17. Juli 2020 jeden Freitag ab 12.00 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren Neue Pod­cast-Se­rie über die Ar­beits­welt in Zei­ten von Co­ro­na

Die IN­QA-Ar­beits­wo­che gibt Ein­blick in den Be­rufs­all­tag von Po­li­tik­ent­schei­der*in­nen.

„Un­ter­neh­men müs­sen jetzt sehr in­no­va­tiv und prag­ma­tisch sein“

Björn Böh­ning, Staats­se­kre­tär im Bun­des­ar­beits­mi­nis­te­ri­um, er­klärt, wor­auf es in Be­trie­ben jetzt an­kommt, wenn Be­schäf­tig­te im Ho­me-Of­fi­ce ar­bei­ten müs­sen.

„Die Co­ro­na-Kri­se be­schleu­nigt die di­gi­ta­le Trans­for­ma­ti­on“

Ei­ne Stu­die zur Per­so­nal­po­li­tik in Zei­ten des Lock­down lie­fert ers­te em­pi­ri­sche Da­ten, wie Un­ter­neh­men ih­re Ar­beits­wei­se ver­än­dern.

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Tra­gen Sie sich in den IN­QA-Ver­tei­ler ein und wer­den Sie Teil der Pra­xis­platt­form für Ar­beits­qua­li­tät und den Wan­del der Ar­beit.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen. Über einen Link in den Benachrichtigungen der Initiative kann ich diese Funktion jederzeit deaktivieren.
Cookie-Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutz-Hinweisen.