Initiative & Partner

Ziele der Initiative

INQA-Erklärfilm

Partner & Botschafter*innen

Projektförderung

Projektförderung

Förderrichtlinien

INQA-Lern- und Experimentierräume

INQA-Lern- und Experimentierräume KI

INQA-Publikationen

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
Zie­le der In­itia­ti­ve IN­QA-Er­klär­film Part­ner & Bot­schaf­ter*in­nen Was sind IN­QA-Lern- und Ex­pe­ri­men­tier­räu­me?

Wissen

Schwerpunkt KI

Schwerpunkt Covid-19

Schwerpunkt Covid-19

Resilienz

Homeoffice

Psychische Gesundheit

Basisarbeit

Selbstständige

Führung

Führung

Mitarbeitermotivation

Führungskultur

Vielfalt

Vielfalt

Chancengleichheit

Diversitätsmanagement

Gesundheit

Gesundheit

Physische und psychische Gesundheit

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Kompetenz

Kompetenz

Digitalisierung der Arbeitswelt

Personalentwicklung

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
„Al­ly­ship fin­det nicht im Stil­len statt“ Kein Stress mit dem Stress! – So beu­gen Be­schäf­tig­te vor Schwer­punkt KI in der be­trieb­li­chen Pra­xis Das sind die fünf Vor­zü­ge der Di­gi­ta­li­sie­rung in Klein­un­ter­neh­men

Handeln

INQA-Checks

INQA-Beratung

INQA-Prozess Kulturwandel

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
Sei­bert Me­dia: Ver­bes­ser­te Zu­sam­men­ar­beit durch kla­re und sta­bi­le Struk­tu­ren Po­ten­zi­al­ana­ly­se Ar­beit 4.0 Jetzt För­de­rung für neue uWM-Pro­gramm­zwei­ge be­an­tra­gen CAR-ART GmbH: Ef­fi­zi­en­tes Ar­bei­ten durch in­no­va­ti­ve di­gi­ta­le Lö­sun­gen

Vernetzen

Netzwerke

Netzwerke

Netzwerkkarte

Netzwerkbüro

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Innovationstag

Aktionswochen

Zukunftswerkstatt

Veranstaltungskalender

Offensive Psychische Gesundheit

Offensive Psychische Gesundheit

Themenschwerpunkte

Themenschwerpunkte

Prävention

Achtsamkeit

Einsamkeit

Tipps & Angebote

OPG Dialogforum

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
IN­QA-Netz­werk­bü­ro Ge­mein­sam mehr er­rei­chen: un­se­re An­ge­bo­te für KMU Ak­ti­ons­wo­chen Netz­werk­kar­te

Magazin

Neuigkeiten

INQA-Update

Mediathek

Mediathek

Videos

Podcasts

Publikationen

Aktuelle und wichtige Themen in diesem Bereich
Neu­er Pro­gramm­zweig uWM „Wo­men in Tech“ 10.000-mal gut be­ra­ten in die Zu­kunft Neu­er Pro­gramm­zweig uWM „Ge­stärkt durch die Kri­se“ Ge­leb­te Di­ver­si­tät in der Ar­beits­welt: Ar­beit braucht Dich. So, wie Du bist.
Aktionswochen „Menschen in Arbeit – Fachkräfte in den Regionen“ vom 19. bis 30. September 2022
  • Die diesjährigen Aktionswochen „Menschen in Arbeit – Fachkräfte in den Regionen“ finden vom 19. bis 30. September 2022 statt.
  • Mit den Aktionswochen bieten das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) eine bundesweite Plattform für regionale Veranstaltungen zu den Themen Fachkräftesicherung und Wandel der Arbeit.
  • Netzwerke, Unternehmen und Institutionen können sich mit Veranstaltungen an den Aktionswochen beteiligen und auf ihre Arbeit in den Regionen aufmerksam machen. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Mit guten Ideen, innovativen Projekten, unzähligen Angeboten und vor allem mit großem Engagement wird überall in Deutschland die Zukunft der Arbeit gestaltet und zur Fachkräftesicherung beigetragen.

Die Aktionswochen „Menschen in Arbeit – Fachkräfte in den Regionen“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und von INQA rücken dieses regionale Engagement vom 19. bis 30. September 2022 bundesweit in den Fokus.

Durch ihre Beteiligung an den Aktionswochen können Unternehmen, Netzwerke, Institutionen und weitere Arbeitsmarkakteur*innen zeigen, wie sie sich mit Veranstaltungen, Angeboten und Aktionen für die Fachkräftesicherung und gute Arbeitsbedingungen in ihrer Region einsetzen.

Ob Berufsorientierung, Personalgewinnung, Mitarbeitendenbindung, Weiterbildung, Digitalisierung, Gesundheit am Arbeitsplatz oder die Integration von Geflüchteten – die thematische Bandbreite der jährlich stattfindenden Aktionswochen ist dabei genauso groß wie die Vielfalt an Formaten.

Machen Sie mit bei den Aktionswochen 2022

Sie möchten Ihr Engagement unter dem Dach der bundesweiten Aktionswochen präsentieren und gemeinsam mit vielen anderen Akteur*innen das Thema Fachkräftesicherung in den Fokus rücken? Dann beteiligen Sie sich mit einer Veranstaltung an den Aktionswochen 2022.

Unternehmen, Netzwerke, Institutionen und andere interessierte Akteur*innen können ihre im Zeitraum vom 19. bis 30. September 2022 stattfindenden Veranstaltungen zu den Themen Fachkräftesicherung und Wandel der Arbeit bis zum 14. September 2022 mit einem Online-Formular für die Aktionswochen anmelden. Voraussetzung dafür ist, dass die Veranstaltung kostenfrei und öffentlich ist.

Hier geht es zur Veranstaltungsanmeldung für die Aktionswochen „Menschen in Arbeit – Fachkräfte in den Regionen“ vom 19. bis 30. September 2022.

Alle angemeldeten Veranstaltungen werden ab Ende Juli 2022 in einem unter anderem nach Themen und Bundesländern filterbaren Veranstaltungskalender auf inqa.de veröffentlicht. Bei Bedarf unterstützt und berät das INQA-Netzwerkbüro bei der Veranstaltungsplanung. Das Logo der Aktionswochen und weitere Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit gibt es hier zum Download (ZIP, 4 MB).

Sie haben Fragen zur Beteiligung an den Aktionswochen oder benötigen weitere Informationen oder Anregungen? Dann helfen wir Ihnen gerne und freuen uns über eine E Mail an netzwerkbuero@inqa.de oder über Ihren Anruf unter 030 20619-546.

Rückblick: die Aktionswochen 2021

Im Rahmen der letztjährigen Aktionswochen „Menschen in Arbeit – Fachkräfte in den Regionen“ vom 8. bis zum 21. November 2021 fanden bundesweit über 220 Veranstaltungen statt. Insgesamt beteiligten sich 125 Netzwerke, Organisationen, Institutionen und Unternehmen mit einer Veranstaltung oder einer Aktion an den Aktionswochen 2021.

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

Tra­gen Sie sich in den IN­QA-Ver­tei­ler ein und wer­den Sie Teil der Pra­xis­platt­form für Ar­beits­qua­li­tät und den Wan­del der Ar­beit

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen. Über einen Link in den Benachrichtigungen der Initiative kann ich diese Funktion jederzeit deaktivieren.